top
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Händlerbund Käufersiegel
Ein guter Wurzn will Weile haben

Produktlexikon


Ein guter Wurzn will Weile haben


Welche drei Faktoren machen eine gute Immobilie? Die Lage, die Lage, die Lage! Ähnliches gilt für Fleischwaren nach Tiroler Rezept. Ob hocharomatischer Bergschinken und Kräuterblüten Kaiserspeck oder verfeinerter Kitzbüheler Jägerkranzl, es bleibt die Geduld im gesamten Prozess von der Pflege der Tiere bis zur Zubereitung der Wurst, die den entscheidenen Unterschied ausmacht.

Der Faktor Zeit spielt bei der Fütterung ein große Rolle. Im Einklang mit der Natur werden Rinder auf die Weiden gelassen, um sich an den Tiroler Gräser und Kräutern zu laben. Auch bei der Schlachtung ist die passende Zeit wichtig. Statt enger Taktung sollte das Wesen des Tieres berücksichtigt werden. Umso weniger Stresshormone verändern den Geschmack von Südtiroler Trüffelsalami und Kitzbüheler Kaminwurzn.

Zur optimalen Veredelung von Schinken, Speck, Wurzn und Salami braucht es genügend Zeit damit eiweißspaltende Enzyme optimal arbeiten können. So wird das Fleisch angenehm zart und die Aromen im Fleisch können sich perfekt entfalten. Nach altem Tiroler Brauchtum ist das Räuchern der Wurst ein eigene zeitliche Wissenschaft.

Durch überliefertes Wissen und der nötigen Geduld wird die geschmackliche Qualität über Generationen gewährleistet. In diesem Sinne ist das Tiroler Fleisch wie Weinkultur. Einem Südtiroler Grauvernatsch und Südtiroler Terlaner Weissburgunder wird ja auch seine Reifezeit gelassen.

Passende Shopangebote