top
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Händlerbund Käufersiegel
Startseite > Produktlexikon > Das GlĂ€ser-ABC fĂŒr den perfekten Bier-Genuss
Das GlĂ€ser-ABC fĂŒr den perfekten Bier-Genuss

Produktlexikon


Das GlĂ€ser-ABC fĂŒr den perfekten Bier-Genuss


Die Form des Bierglases wird oft unterschätzt, doch öffnen sie erst den Aromenschatz eines Bieres. Denn Höhe und Bauch des Glases haben Einfluss darauf, wie schnell ein Bier fließt, wieviel Sauerstoff im Bier freigesetzt wird und welcher feine Geschmack auf der Zunge landet. Immerhin soll das Bier, ähnlich wie Wein, mit den speziellen Aromen kräftiger Speisen mit Innsbrucker Edelschinken oder Villgrater Lammwurzn korrelieren.

Der Klassiker im Wirtshaus ist der Willibecher. Er eignet sich für Lagerbier. Für Weißbiere gibt es ein geschwungenes Weißbierglas. In dieser Pokal-haften Form können sich die fruchtigen Aromen sehr gut entwickeln. Der Krug fällt durch sienen typischen Henkel auf. Starke Biere, wie Bockbier und Schwarzbiere werden darin serviert. Ein Krug aus Glas und ohne Deckel wird auch Seidel genannt.

Pils, mit seiner herben Spritzigkeit fühlt sich in einem Tulpenglas sehr wohl. Das dünnwändige Bierglas mit Stiel, lässt sich aber auch durch ein Weinglas austauschen für den noch edleren Effekt auf dem Tisch zusammen mit Weintrauben und Tiroler Bergalmkäse. Denn auch das Auge trinkt mit.

Passende Shopangebote