top
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Händlerbund Käufersiegel
Das Konfitüre-Lexikon: M für Marille

Produktlexikon


Das Konfitüre-Lexikon: M für Marille


Was drin steckt in den leckeren Konfitüren ist bekannt. Beste Zutaten aus Tirol. Es werden schmackhafte Früchte verwendet, die in den Alpenregion ansässig sind oder ihren Weg in das besondere Klima fanden und heimisch wurden. Doch was ist dran an der Konfitürefrucht. Wir klären auf.

Eines unserer beliebtesten Produkte ist die Marillenkonfitüre. Marille ist ein Begriff aus Alpenraum, der die Steinfrucht Aprikose beschreibt. Die Marille besteht somit in verschiedener Abwandlung bereits seit der Antike. Hier wurde sie bereits sehr geschätzt und in riesigen Anbaugebieten gezüchtet.

Die Marille bevorzugt eigentlich die Wärme Spanien und Italiens, doch auch gegen Tiroler Anbaugebiete, wie dem Südtiroler Vintschgau sowie in der österreichischen Wachau, hat sie nicht einzuwenden. Denn die Marille weiß, dass sie hier ein optimale und liebevolle Pflege, Ernte und Verfeinerung für Tiroler Traditionsboraufstriche erhält.

Dass weiß auch ein weiterer Star der Tiroler Konfitüre-Kunst, die Mirabelle, mit der die Marille oft verwechselt wird. Doch ist die Mirabelle viel kleiner und eher den Zwetschgen zuzuordnen. Beiden fühlen sich besonders auf den Brotspezialitäten der Alpenregion wohl. Das Südtiroler Schüttelbrot oder das Bauernbreatl entlocken dem Konfitüre-Geschmack das vollen Aroma.

Passende Shopangebote