top
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Händlerbund Käufersiegel
Ran an den Speck

Produktlexikon


Ran an den Speck


Am Stück länger duftend

Beim Speck sollte man auf´s Ganze gehen. Das heißt, lieber im Stück als in Scheiben. So bewahrt man den Südtiroler Kaiserspeck vor dem Austrocknen. In Scheiben wird auch der köstlichste Schinkenspeck hart und unappetitlich.

Speck, die coole Sau

Speck fühlt sich in kühlen und luftigen Räumen wohl, wie einer Speisekammer oder dem Kühlschrank. Gerade im Sommer ist auch der kühle Transport von Speck wichtig, daher versenden wir unsere veredelten Tiroler Speisen, wie den deftigen Wurzen oder den aromatischen Beralmkäse auch in speziellen Kühlboxen gratis, bei einem Warenwert ab 40 Euro.

Speck, der Einzelgänger

Ist der Speck angeschnitten, so lässt er sich bedenkenlos offen lagern. Nur die nähe zu anderen stark duftenden Nahrungsmitteln will vermieden sein, damit der Tiroler Schopfspeck aber auch der Kitzbühler Jägerkranzl ihre Eigennoten bewahren können. Will man den Speck länger als zwei Wochen lagern, so lässt er sich bei gleichbleibender Qualität bis zu sechs Monate einfrieren.

 

Passende Shopangebote